Wenn die Angst dich kontrolliert

In der heutigen Podcastfolge spreche ich mit euch darübe welche Erfahrungen ich persönlich mit dem Thema Angst gemacht habe und wie ich aus der schwierigen Situation wieder rausgekommen bin. Viel Spaß!

1 Kommentar

  • Hallo Luana, also ich muss hier mal was zu deiner Instagram story sagen, da diese ja auch in einer gewissen Form etwas mit Angst zu tun hatte. Du hast gesagt, dass jemand, der 8-10h am Tag arbeitet und seine Arbeit vllt nicht mag, keine Zeit hat, sich über manches Gedanken zu machen. Das finde ich schon etwas anmaßend. Gerade die Menschen, die unzufrieden sind, neigen dazu, sich sehr viele Gedanken zu machen… dann fragst du dich, warum manche „Eliten“ so viel Geld haben und nicht möchten, dass sich das ändert und alles dafür tun, dass viele Menschen nicht darüber nachdenken. Sie könnten Kontinente ernähren, aber tun es nicht. Das waren Deine Worte. Erst mal: Vermögen ist relativ. Das, was für dich viel ist, ist vielleicht für Jeff B. ganz normal? Und wenn du schon beim Thema helfen bist: Muss denn ein Zweitwohnsitz in der Schweiz sein, wenn woanders Menschen an Hunger sterben? Dann erzählst du, dass du positiv in die Zukunft blickst, weil du „gewisse Strukturen“ erkannt hättest. Wenn diese „böse Elite“ wirklich möchte, dass der Rest der Menschheit unglücklich ist, dann frage ich mich, was du daran positiv findest. Aber meine ehrliche Meinung zu dir ist die, dass du so allmählich in deinem Verschwörungsloch erstickst. Ich habe ein Buch für dich, dass du dringend lesen solltest: Fake Facts von Katharina Nocun. Tu dir bitte den Gefallen und lies es und verbreite keine Verschwörungen mehr. Dir folgen so viele naive und junge Frauen, die dir deinen Mist auch noch glauben. Alles Gute für dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.